Kindergarten-ABC

Im Nachfolgenden finden Sie Informationen zu verschiedenen Stichworten, die nach Alphabet geordnet sind.

Aller Anfang ist´s schwer
Um Ihnen und Ihrem Kind den Eintritt in den Kindergarten zu erleichtern, planen wir die Eingewöhnung mit Ihnen gemeinsam.
Kurze Zeit ohne die Mutter auszukommen, kann schon vor dem Kindergarten-Eintritt geübt werden. Gelegentliche Trennungen ermöglichen es dem Kind, Sicherheit darüber zu gewinnen, dass die Mutter es nicht im Stich lässt. Dies wirkt sich nur dann positiv aus, wenn die Eltern jedes Mal zur vereinbarten Zeit wieder da sind. Auch Müttern fällt es nicht leicht, sich von ihrem Kind zu trennen. Erklären Sie Ihrem Kind, wann sie es abholen, und zeigen Sie, dass Sie sich auf das Wiedersehen freuen, verabschieden Sie sich jedoch kurz und schmerzlos.

Wir bieten Ihnen und Ihrem Kind vor dem Eintritt in den Kindergarten die Möglichkeit zu „Schnupper-Tagen“, um die Räumlichkeiten und die neue Umgebung zu erkunden.

Abholen
Bitte halten Sie Ihre Buchungsstunden ein und holen Sie Ihr Kind pünktlich aus der Kita ab. Am besten planen Sie noch ein paar Minuten für einen kurzen Austausch ein.

Abholberechtigung
Falls andere Personen als die Sorgeberechtigten/Eltern das Kind abholen, sind diese im Betreuungsvertrag als „abholberechtigte Personen“ zu benennen. Bitte teilen Sie uns jede Änderung zeitnah und schriftlich mit.

Abwesenheit
Kommt Ihr Kind einmal nicht in die Kita, informieren Sie uns bitte telefonisch bis 08.30 Uhr unter 09568/7888.

Attest
Mit Beginn der Betreuung benötigt jedes Kind ein ärztliches Attest. Dieses darf höchstens zehn Tage alt sein.

Aufsichtspflicht
Die Aufsichtspflicht des Personals beginnt mit der persönlichen Begrüßung am Morgen und endet mit dem direkten Verabschieden beim Abholen der Kinder. Bei Feiern und Festen bleibt die Aufsichtspflicht immer bei den Eltern.

Ausflüge
Einmal im Jahr organisiert der Elternbeirat gemeinsam mit dem Kita-Team einen Ganztagesausflug.

Beitrag
Die Stadt Neustadt zieht den Beitrag jeweils am Anfang des Monats im Voraus per Lastschrift ein. Urlaub, Krankheiten oder sonstige Fehlzeiten entbinden Sie nicht von der Beitragszahlung. Aus diesen Gründen: Nicht in Anspruch genommene Betreuungszeiten können nicht nachgeholt werden.

Beobachtungsbögen
Die Entwicklung Ihres Kindes dokumentieren wir im Beobachtungsbogen.

Beschriften
Bitte beschriften Sie alles, was Ihr Kind mitbringt. Bei Verlust, Beschädigung oder Verwechslung übernehmen wir keine Haftung.

Brandschutzerziehung
Diese findet einmal im Jahr mit dem Kommandanten der Feuerwehr und Frau Hutterer statt.

Bringzeit
Die Bringzeit liegt zwischen 6.30 Uhr und 8.15 Uhr.

Buchausstellungen
Solche bieten wir regelmäßig im Eingangsbereich an.

Dankeschön ...
... möchten wir bereits an dieser Stelle für Ihre Mithilfe und Mitarbeit, für Anregungen und Kritik sagen.

Eingewöhnung
Es ist uns sehr wichtig, dass Ihr Kind eine vertrauensvolle und stabile Beziehung zu uns aufbaut. Deshalb verfolgen wir das Konzept der individuellen und sanften Eingewöhnung.

Elternarbeit
Wir bieten Ihnen in unserem Kindergarten Spielenachmittage, Elternabende und Elternaktionen an.

Elternbefragungen
Diese führen wir regelmäßig durch. Ihre Meinung ist uns wichtig.

Elterngespräch
Interessiert es Sie, wie sich Ihr Kind im Kindergarten entwickelt? Dann sind wir gern bereit, mit Ihnen einen Termin für ein Elterngespräch zu vereinbaren.

Elternbeirat
Jedes Jahr im Oktober findet die Elternbeiratswahl statt. Wir achten darauf, dass aus allen drei Gruppen Eltern vertreten sind. Sie sind eine wichtige Hilfe als beratendes Gremium und Bindeglied zwischen Eltern, Personal und Träger der Einrichtung.

Essen
Nach dem Morgenkreis frühstücken alle Kindergartenkinder in der Mensa. Um elf Uhr gibt es Mittagessen und gegen 14 Uhr vespern wir gemeinsam. Bitte geben Sie Ihrem Kind gesunde Kost mit, z. B. Obst, Gemüse und Brot mit verschiedenen Aufstrichen. Wir bieten regelmäßig „gesundes Frühstück“ an.

Ferien
Als elternfreundliche Kita haben wir im August nur 15 Tage geschlossen. Auf welche Wochentage fallen die Weihnachtsfeiertage? Danach richten sich unsere Ferien im Dezember/Januar.

Feste und Feiern
Diese gestalten wir unterschiedlich und informieren Sie rechtzeitig.

Fortbildungen
Die Mitarbeiterinnen unseres Teams nehmen regelmäßig an Fortbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen teil. Für Themen, die für das gesamte Team wichtig sind, finden auch Inhouse-Seminare statt. Dadurch erweitern wir kontinuierlich unser pädagogisches Fachwissen.

Fotograf
Fotografiert werden die Kinder zweimal im Jahr, meistens im März und November.

Fotos
Wir fotografieren die Kinder immer wieder bei verschiedenen Aktionen in ihrem Kindergartenalltag. Die Fotos verwenden wir für Aushänge und das Portfolio, um unsere Arbeit zu dokumentieren. Die digitalen Bilderrahmen am Eingang jeder Gruppe dienen für Sie als Eltern als Informationsmittel und schaffen wertvolle Transparenz.

Garten
Möglichst oft und bei fast jedem Wetter nutzen wir unser Außengelände zum Spielen und Austoben. Bitte achten Sie deshalb darauf, dass Ihr Kind zweckmäßige und der Witterung entsprechende Kleidung trägt, z. B. Matschhose, Gummistiefel, Sonnenhut, Schneeanzug können Sie in der Garderobe aufbewahren.

Geburtstage
Der Geburtstag Ihres Kindes wird in der Gruppe gebührend gefeiert. Hierfür können Sie gerne eine Kleinigkeit, wie Kuchen, Obstsalat oder Würstchen, mitbringen.

Gesundes Frühstück
Das bieten wir von Zeit zu Zeit an, je nach Gruppe wird dieses von Eltern spendiert. Bitte achten auch Sie bei Ihrem Kind auf gesunde Ernährung.

Getränke
Bei Eintritt in den Kindergarten bringt jedes Kind seine eigene Tasse mit. Wir kümmern uns täglich um deren Reinigung. Verschiedene Teesorten und Mineralwasser stehen für die Kinder immer bereit. In den Sommermonaten beim Spielen im Garten bietet sich aufgrund der Wespengefahr eine Trinkflasche an.

Hausschuhe
Jedes Kind benötigt Hausschuhe. Ihr Kind soll sich damit gut bewegen und sie selbständig an- und ausziehen können. Hüttenschuhe oder Stopper-Socken eignen sich zum Beispiel hervorragend. Flip-Flops und Sandaletten ohne Fersenriemen sind für die noch wachsenden Füße Ihrer Kinder ungeeignet.

Informationen
Entnehmen Sie der Pinnwand im Eingangsbereich, den Rundschreiben und den Aushängen an der jeweiligen Gruppentür.

Inklusion
Der Weidach-Kindergarten ist grundsätzlich auch für Kinder mit einem Handicap, für Kinder aller Nationalitäten und verschiedener Glaubensrichtungen offen.
Über eine Aufnahme von Kindern mit einer Behinderung im Rahmen der Einzelintegration wird nach Einzelfallprüfung entschieden.

Kleidung
Die Kleidung für den Kindergarten sollte bequem sein. Bitte haben Sie Verständnis, wenn die Kleidung Ihres Kindes beim Spielen schmutzig geworden ist.
Außerdem benötigt jedes Kind mindestens eine Garnitur Wechselwäsche. Diese wird am Platz des Kindes in der Garderobe aufbewahrt.

Kneippen
Täglich um acht Uhr findet in der Krippe Tautreten statt. Weitere Gesundheitsangebote entnehmen Sie dem Kneippplan der Krippengruppe.

Konzeption
In jeder Gruppe liegt ein Exemplar unserer ausführlichen pädagogischen Konzeption aus. Sie können diese nach Rücksprache mit der Gruppenleitung ausleihen und in Ruhe zu Hause durchlesen.

Krankheit
Sollte Ihr Kind krank sein, so geben Sie uns bitte telefonisch Bescheid. Kinder, die an einer übertragbaren Krankheit leiden, dürfen die Einrichtung aus Rücksicht auf die Gesundheit der anderen Kinder und des Personals nicht besuchen. Bei ansteckenden Krankheiten benötigen wir zudem Informationen über die Art und voraussichtliche Dauer der Krankheit. Es ist grundsätzlich die Vorlage eines Attestes erforderlich, wenn das Kind die Einrichtung wieder besucht. Sollte ein Kind während des Aufenthaltes im Kindergarten erkranken oder einen Unfall erleiden, informieren wir Sie unverzüglich.
Für alle Fälle hinterlassen Sie bitte Ihre aktuelle Telefonnummer.

Linkshändigkeit
Bitte lassen Sie ihr Kind selbst ausprobieren und entscheiden, welche seine starke Hand ist.

Medikamente
Medikamente – dazu zählen homöopathische Mittel – verabreichen wir nur dann, wenn wir von den Eltern und dem behandelnden Arzt eine schriftliche Anweisung mit genauer Dosierung erhalten.

Mittagessen
Dieses bieten wir Ihrem Kind täglich an. Bitte geben Sie uns bis 8.30 Uhr Bescheid, ob Ihr Kind mitisst. Der Beitrag für das Essen ist am Montag im Voraus in der Gruppe zu entrichten.

Notfall
Alle Mitarbeiterinnen besitzen die Ausbildung „Erste Hilfe am Kind“. Auch für den Notfall werden wir regelmäßig geschult.

Qualitätssicherung
Ihre Meinung ist uns wichtig, deshalb führen wir jährlich verschiedene Elternbefragungen durch. Sie als Eltern erhalten ein ausführliches Feedback über die Befragung und die daraus resultierenden Maßnahmen.

Rahmenplan
Die einzelnen Gruppenteams erstellen sich im September einen individuellen Rahmenplan. Dieser dient zur Orientierung und wird je nach Gruppensituation und entsprechend den Bedürfnissen der Kinder flexibel umgesetzt oder auch verändert.

Schlafen
Der Weidachkindergarten bietet den Kindern feste Schlaf- und Ruhezeiten. Auch individuelle Schlaf- und Ruhebedürfnisse einzelner Kinder werden berücksichtigt.

Schulvorbereitung
Bei allen Tätigkeiten im Kindergarten wird Ihr Kind auf die Schule vorbereitet (Learning by doing). Zusätzlich finden gruppenübergreifende Vorschulangebote statt.

Telefonnummer
Sie erreichen uns unter der Nummer: 78 88

Turnen
Jede Gruppe turnt mindestens 1 x wöchentlich. Zum Turnen benötigen die Kinder: 1 T-Shirt, 1 kurze Hose.
Bitte bringen Sie am Montag die Turnsachen mit und nehmen Sie diese am Freitag wieder mit nach Hause. Bei schlechtem Wetter sind Bewegungsangebote außerhalb der festen Turnstunden möglich.

Terminkalender
Um besser planen zu können, bekommen Sie 2 x jährlich von uns einen Terminkalender.

Teambesprechungen
Die Teambesprechungen aller pädagogischen Mitarbeiter finden einmal im Monat ab 16.00 Uhr statt. Diese Zeit ist besonders wichtig, um pädagogische und organisatorische Themen zu erarbeiten, festzulegen und zu reflektieren.

Umweltbewusstsein
Um die Kinder zum Umweltbewusstsein zu erziehen und um Abfall zu vermeiden, ist es sinnvoll, Brotzeitdosen statt Papier und Plastiktüten zu benutzen. Jedes Kind benutzt seine eigene Tasse. Falls Sie Ihrem Kind eigene Getränke mitgeben, verwenden Sie eine bruchsichere und dicht verschließbare Flasche.
Bei uns lernen die Kinder schon frühzeitig den Müll zu trennen.

Verwaltung
Stadt Neustadt, Referat 1 - Kindergartenverwaltung, Karin Angermüller, Rathaus, Zimmer 210, Tel. 09568/81-106.

Verkehrserziehung
Wird jährlich für die Vorschulkinder im Frühjahr von der Polizeiinspektion Neustadt durchgeführt. Im Sommer findet der Verkehrsspaziergang mit Herrn Doppel statt und die Kinder erwerben den Fußgängerführerschein.

Zeit
Nehmen Sie sich ein bisschen Zeit beim Bringen und Abholen des Kindes. So bleibt genügend Raum für Begrüßungs- und Abschiedsrituale.

Zufriedenheit
Unser Ziel ist, dass Sie und Ihre Kinder bei uns wohl fühlen und zufrieden sind, denn nur dann können wir es auch sein!